Bayerischer Bildungs- und Erziehungsplan

5 5.9 Lernmethodische Kompetenz – Lernen, wie man lernt 67 Deutlich wird: Die Struktur des Inhalts ist in der oben genannten Zielset- zung bereits insoweit enthalten, als der Entstehungsprozess von Pflanzen ei- nen übergeordneten Zusammenhang darstellt. Auf diese Weise gelingt auch der Transfer zu der bereits ausgesäten Kresse. Darüber hinaus könnte der „Wachstumsprozess in der Natur“ als globale Struktur herangezogen und den Kindern z. B. wie folgt dargestellt werden: Aus der Blüte eines Baums entsteht eine Frucht, die Frucht fällt zu Boden, der darin enthaltene Kern kann – unter gewissen Bedingungen – zu einem neuen Baum heranwachsen. Lernprozess Zum Abschluss des Projekts bekommt jedes Kind seine Mandarinenpflanze und eine Mappe mit einer Kopie der Geschichten, den Aktivitäten und den Fotos vom Entwicklungsprozess der Mandarinenpflanze. Damit wird den Kindern die Möglichkeit gegeben, auch später auf die differenzierten Ergeb- nisse zurückzugreifen. Deutlich wird: Die Kinder werden im Projektverlauf zwar immer wieder zur Reflexion angeregt. Dennoch ist auch hier eine zusammenfassende Betrach- tung des Lernprozesses, vor allem der Lernstrategien, grundlegend. Wichtig ist, die einzelnen Ergebnisse dabei zu einem Gesamtwissen zusammenzutra- gen. Methode der Projektaufzeichnung Diese erweist sich als wesentlicher Bestandteil des Projektlernens. Eine quali- tativ hochwertige Aufzeichnung unterstützt die Kinder bei ihren Reflexions- phasen. Sie können erkennen, was und wie sie gelernt haben und sind somit in der Lage, ihren eigenen Lernprozess nachzuvollziehen. Dies ist besonders wichtig hinsichtlich eines Transfers ihrer Lernstrategien für spätere Projekte und Aufgaben. Die Kinder werden in ihrem Selbstwertgefühl sowie in ihren Selbstwirksamkeitserwartungen gestärkt, da sie durch die Dokumentation ihr eigenes Wissen und Können präsentieren. Die Projektaufzeichnung (Verlauf und Ergebnisse) lässt das neu erworbene Wissen der Kinder auch für Eltern sichtbar werden. Das pädagogische Team erhält dadurch ein Rahmenmodell zur Beobachtung und Aufzeichnung individueller Entwicklungsprozesse und Interessensbildungen von Kindern. Es wird in die Lage versetzt, komplexe Lernzusammenhänge zu strukturieren. Es kann erkennen, welche Kennt- nisse und Fähigkeiten bestimmte Kinder haben und in welchen Bereichen sie Unterstützung brauchen. Es erhält Einblicke in die komplexen Lernerfah- rungen von Kindern aus ihrer eigenen Perspektive. Lernprozesse werden als interaktive Prozesse erfahrbar. Die Vorteile des Einsatzes spezifischer Me- thoden, Aktivitäten und Materialien werden offensichtlich gemacht. Es lassen sich Lern- und Entwicklungsfortschritte ermitteln und verbessern. Durch ei- ne Projektaufzeichnung lässt sich überprüfen ob, wie und inwieweit Zielset- zungen erreicht wurden. Das Team hat zugleich Gelegenheit, seine eigenen Moderationsmethoden zu reflektieren und weiterzuentwickeln. Es gibt viele Möglichkeiten der Projektaufzeichnung:

RkJQdWJsaXNoZXIy MjI4OTk1